Freitag, 4. Dezember 2015

Türchen 4

Hallo ihr Lieben,


heute früh habe ich das vierte Türchen öffnen dürfen. Was darin enthalten war, werde ich Euch jetzt hier vorstellen. Ich kann Euch schonmal verraten, dass ein Produkt dabei ist, was mich völlig überrascht hat. Das hat mir wieder einmal gezeigt, dass man manchmal einfach offener für Dinge sein sollte, die auf den ersten Blick erstmal unscheinbar wirken - in allen Lebensbereichen. Ich muss zugeben, dass ich da manchmal schon eher ein Gewohnheitsmensch bin. Klar probiere ich gern Neues aus, aber meistens sind das entweder Dinge, die von Anderen gerade sehr gehyped werden oder die einem schnell ins Auge stechen. Aber heute wurde ich daran erinnert, dass dies eventuell nicht immer die beste Methode ist. ;)

 (Wie gesagt, sorry für die Fotos ich kann die tagsüber nur mit dem Handy machen.)


1. Maybelline "dream MAT MOUSSE" in der Farbe 30 Sand


Ein luftig-zartes Mousse Make-Up für 100% matte Perfektion mit LSF 18. Ich besitze die reale Größe dieses Make-Ups bereits seit längerem und habe es auch schon mehrfach nachgekauft.
Ich finde die Beschreibung "luftig-zart" passend. Wenn man das Make-Up mit den Fingern aus dem Tiegel nimmt, fühlt es sich wirklich luftig leicht an, fast wie eine Art Schaum. Genauso gut gefällt mir das Gefühl im Gesicht. Das Make-Up liegt nicht schwer auf der Haut und lässt sich sehr schön auftragen und verblenden.

Meine ölige Mischhaut ist nach dem Auftragen mattiert und man bekommt mit diesem Make-Up ein richtig schönes "flawless-Finish". Normalerweise muss ich bei mattierenden Make-Ups immer  etwas aufpassen, dass meine Hautpartie um die Augen nach dem Auftrag nicht zu trocken aussieht. Das ist bei diesem Make-Up nicht der Fall, im Gegenteil, ich habe sogar das Gefühl, dass es meine Haut pflegt. 

Das dream MAT MOUSSE Make-Up hat einen LSF von 18.


2. Artdeco Lidschatten  Nummer 17 "pearly misty wood"



Dieser Lidschatten kommt mit einem Magnetpfännchen daher. Somit kann ich ihn super in die Duo-Eyeshadow-Box von Türchen Nummer 2 einsetzen. Ich finde dieses Magnetsystem total praktisch, da die Lidschatten nicht so schnell Gefahr laufen, aus der Box zu fallen.

"Pearly misty wood" ist ein Braun-Rot-Ton mit gold-grünem Schimmer. Am Swatch auf der Hand schimmert er rot-metallisch und glitzert (zum Glück!) überhaupt nicht. Die Pigmentiertung ist gut, denn ich habe den Lidschatten auf meinen Handrücken mit dem Finger ohne Base in nur einem Zug aufgetragen.


Leider konnte ich mit meinem Handy den rot-metallic Schimmer nicht richtig einfangen. In live ist der noch um Längen intensiver.

Im Großen und Ganzen ein wirklich schöner Lidschatten, der aufgetragen erst seine wirkliche Schönheit entfaltet. 

3. Kiehl's "Ultra Facial Toner"



Mein erster Gedanke bei diesem Toner war: "Ist ja eh wieder Alkohol drin, sodass ich ihn nicht benutzen werde". Da Kiehl's aber ausnahmslos auf jedem Produkt (und sei es noch so klein) die Inhaltsstoffe abbildet, sollte ich schnell eines besseren belehrt werden.

Laut Kiehl's handelt es sich um ein sehr mildes Gesichtswasser für jeden Hauttyp, welches helfen soll, die Oberflächenstruktur der Haut zu verbessern und sie optimal auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten.

Im Fläschchen sind 40ml enthalten, was für einen ausgiebigen Test ausreichen sollte.

So das war's auch schon wieder. Heute bin ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht von Maybelline, diesen kleinen Tester hätten sie sich meiner Meinung nach sparen können. Dafür bin ich umso überraschter von dem Artdeco Lidschatten, was mir wieder einmal zeigt, dass ich dieser Marke vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit schenken sollte, als ich es bisher getan habe. Ich freue mich schon darauf mit diesem Lidschatten ein AMU zu schminken.


Ist es Euch auch schon einmal passiert, dass ihr von einer für Euch eher unbedeutenden Marke so überrascht wurdet, wie ich jetzt von Artdeco? 


Eure Astrid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen