Montag, 2. Mai 2016

Vorschau | Maybelline Fit Me! Matte + Poreless

 

Hey Ihr Lieben,


heute habe ich für Euch eine "First Impression" zur neuen Maybelline Fit Me! Matte + Poreless Foundation*. Ich hatte mich im April auf der Homepage von Maybelline als Produkttesterin beworben und einen Tester dieser Foundation zugeschickt bekommen. Nochmals vielen Dank an Maybelline, dass ich diese Foundation testen darf! Ab Mitte Mai 2016 soll sie hier in Deutschland im teilnehmenden Handel erhältlich sein.

Tester der Maybelline Fit Me! Matte+Poreless*


Das sagt Maybelline
"Natürlichkeit? Für mich immer ein guter Fit!
Die einzigartige Formel mit mikrofeinen Puderpartikeln kontrolliert Glanz, macht Poren unsichtbar und sorgt für einen ebenmäßig-matten Teint ganz ohne Ränder."

Da ich mit einer großporigen, öligen Mischhaut gesegnet bin, fällt diese Beschreibung natürlich genau in mein Beuteschema - und wenn die Foundation dann auch noch hält, was Maybelline verspricht, dann wäre das echt der Oberhammer! (ja, nicht nur der Hammer, sondern der Oberhammer!)

Die Foundation wird es auf dem deutschen Markt in 4 verschiedenen Nuancen geben. 
Echt jetzt? Nur 4? In den USA kann man diese Foundation in 24(!) verschiedenen Nuancen kaufen!!! Man möchte meinen wir leben hier in Deutschland in der Steinzeit...*Ironieoff*

Ich habe mich für die zweithellste Nuance "120 Classic Ivory" entschieden. Leider habe ich die Befürchtung, dass sie mir etwas zu dunkel sein wird...Aber heute soll es ja zum Glück um die Foundation an sich und nicht um die Farbe gehen.


Wie man auf dem Bild erkennen kann, ist die Konsistenz der Matte+Poreless eher flüssig als pastös, aber nicht so flüssig, dass sie gleich vom Handrücken davonläuft.
Ich habe sie mit dem Makeup-Schwämmchen von Real Techniques in mein Gesicht eingearbeitet.


Der Auftrag mittels Schwämmchen klappt gut, die Foundation lässt sich super in die Haut einarbeiten und anschließend verblenden. Man benötigt zwar durch das Schwämmchen etwas mehr Produkt, aber ich stelle mir den Auftrag mit einem Foundationpinsel schwieriger vor als mit dem Schwämmchen.

Zurück bleibt ein natürliches, mattes, ebenmäßiges Finish. Die Haut ist mattiert (aber nicht tot-mattiert), die Foundation fühlt sich sehr leicht an, wirkt nicht maskenhaft und betont keine trockenen Stellen.

Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittel einordnen, keinesfalls als hoch. Wem eine Schicht nicht deckend genug ist, kann die Foundation auch ganz einfach schichten. Das habe ich zum Beispiel im folgenden Bild in meinem Wangenbereich gemacht, da ich dort mit leichten Rötungen zu kämpfen hatte.


Das Ergebnis kann sich erstmal sehen lassen! Nun bleibt nur noch die Frage, ob diese Foundation wirklich Poren unsichtbar machen kann. Dazu habe ich eine Seite meines Wangenbereiches, in dem meine Poren am größten sind, vor und nach dem Auftrag fotografiert.

Es sei noch kurz anzumerken, dass ich vor dem Auftrag der Foundation KEINEN Primer, sondern lediglich eine Feuchtigkeitspflege auf meine Haut aufgetragen habe.

Meine Poren sind zur Zeit zum Glück nicht ganz so stark ausgeprägt. Ich habe bei vielen Foundations das Problem, dass meine Poren noch stärker betont werden. Anders bei dieser Foundation hier, denn meine Poren sind wirklich schön kaschiert.

komplettes Make-Up mit Concealer, Mascara, Blush, Highlighter und Lippenstift
 
Der komplette Look gefällt mir ausgesprochen gut. Ich finde, er lässt sich super im Alltag tragen, da es nicht zu maskenhaft wirkt. Oder wie findet Ihr es?
  
Was ich sonst noch an Produkten verwendet habe:
- Sebamed "Unreine Haut" Pflege-Gel
- MAC Careblend Powder in "Light"
- Maybelline "Der Löscher" Concealer in 01 Light
- Catrice Defining Blush "090 Mandarine"
- essence Pure Nude Highlighter "10 be my Highlight"
- Artdeco Protection Lipbalm SPF 20
- essence Longlasting Lipstick in "05 Cool Nude"
- Maybelline Master Kajal Kohl Liner in "Pitch Black"
- Max Factor Kohl Kajal in "090 Natural Glaze"

Bezüglich der Haltbarkeit würde ich eine 3+ verteilen. Nach ca. 5-6 Stunden fängt meine Stirn leicht an zu glänzen und ich schaue nicht mehr ganz so frisch aus. Auch meine Poren sind dann wieder stärker sichtbar, als am Anfang.

Nichts desto trotz sah ich mit manch anderer Foundation nach 6 Stunden schon schlimmer aus. Da meine Haut über den Tag schon sehr stark nachölt, hat sich die Foundation gut gehalten - sie ist nicht in meine Poren gekrochen und es haben sich auch keine unschönen Inseln gebildet.


Kann ich Euch diese Foundation empfehlen?

Ja!

Ich muss jetzt mal eine kleine Lobeshymne schreiben! Die Foundation ist für eine Drogeriefoundation wirklich absolut super!

Sie ist auf der Haut total leicht, deckt im leichten - mittleren Bereich ab, lässt sich prima Schichten, kriecht nicht in Fältchen, betont keine trockenen Stellen und kaschiert meine Poren - Oh Gott ja, das macht sie wirklich! Ich bin wirklich total begeistert. Meiner Meinung nach bringt Maybelline da echt ein Spitzenprodukt auf den Markt. Natürlich verschwinden die Poren nicht komplett, das kann keine Foundation der Welt. Aber weniger auffallend sind sie auf jeden Fall.

Ich hatte mir bereits im Februar 2016 von einer Freundin zwei Flaschen dieser Foundation (in einer helleren Nuance) aus Australien mitbringen lassen, da sie oft bei amerikanischen Youtubern zu sehen war und ich richtig schlimm angefixt wurde. (Den Post dazu findet Ihr HIER.) Dass zu diesem Zeitpunkt eine Freundin nach Australien geflogen ist UND die Matte+Poreless dort auch erhältlich war, war natürlich großes Glück für mich!

Jeder, der wie ich einen eher öligen Hauttyp hat, wird nachvollziehen können wie schwer es ist eine Foundation zu finden, die über den Tag dort bleibt wo sie soll und mich nicht nach zwei Stunden wie eine Speckschwarte glänzen lässt. Für mich ist die Matte+Poreless mein derzeit absolut liebster Favorit für den Alltag geworden und ich freue mich wirklich sehr, dass sie jetzt auch auf den deutschen Markt einziehen wird.

Edit 14.05.2016: Heute habe ich die Foundation bei dm entdeckt und beim Blick auf die INCI's kam an 5. Stelle Alcohol Denat. zum Vorschein...Ich verzichte normalerweise auf Alcohol in meiner Hautpflegeroutine und wollte auch keinen in meiner Foundation haben...Aber da ich jeden Tag eine dicke Schicht Sonnenschutz auf dem Geischt trage und meine Haut bis jetzt nicht mit Irritationen o.Ä. reagiert hat, werde ich diese Foundation weiterverwenden.

Kanntet Ihr die Foundation schon oder seid Ihr jetzt neugierig geworden? Würdet Ihr sie ausprobieren? Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Matte+Poreless gemacht?

1 Kommentar:

  1. Hallo Astrid,
    das vorher/nachher Bild ist schon sehr aussagekräftig! Es sieht toll aus mit der Foundation :)
    Das letzte Bild sieht natürlich noch toller aus :)
    Schöne Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen